eWIEsion

eWIEsion [eVizH&n] ->> die Motivation oder Überzeugung, etwas zu erreichen.

29.04.2014
von Heinz Krettek
Keine Kommentare

ldlmooc – Lernen durch Lehren

carpe diem!! :-) Heute ist ein guter Tag :-)

Der Tag um wieder zu bloggen.

Der Tag um mit einer neuen Kategorie auf die Teilnahme am ldlmooc hinzuweisen ;-) Ich freue mich auf dieses sicherlich interessante Online-Angebot und werde hier regelmäßig berichten.

 

08.06.2013
von Heinz Krettek
1 Kommentar

Test

Dieses kurze Posting wurde mit der Android WordPress App geschrieben.

Wenn das klappt geht ein ganz herzliches Dankeschön in die Schweiz ;-)

09.10.2011
von Heinz Krettek
1 Kommentar

ePIC 2012 – Konferenz zum Thema E-Portfolio und digitale Identität

In London findet nun schon zum 10. mal die Konferenz zum Thema E-Portfolio und Digitale Identität statt: ePIC 2012

Nähere Informationen findet man auch auf der Scoop.it Seite

Alle an Portfolio-Arbeit interessierten werden folgende Themen diskutieren:

    • Development of lifelong learner / professional / citizen identity
    • Individual / community ePortfolios and identities
    • Recognition of informal, lifelong and life-wide learning
    • Accreditation of prior experience and learning (APEL), curriculum design and assessment
    • Integrative learning and holistic development
    • Continuing professional development and sustainable employability
    • Development of distributed “communities of practice”,  community and organisational development.

London, ist also auf jeden Fall eine Reise wert.

16.07.2011
von Heinz Krettek
1 Kommentar

Internationale E-Portfolio-Tagung

KLaus Himpsl-Gutermann (Dona Uni Krems) hat neulich auf ein interessantes Event im Herbst hingewiesen. Die Veranstaltung findet in Baden-Württemberg statt, da könnte sich der Weg ja fast lohnen.

“Mitte November findet an der Pädagogischen Hochschule Freiburg eine internationale E-Portfolio-Tagung statt, die in Kooperation mit AAEEBL (Association for Authentic, Experiential and Evidence-Based Learning) veranstaltet wird. Und es freut mich sehr, dass ich neben Trent Batson, dem Präsidenten von AAEEBL, die zweite Keynote zur Tagung beisteuern darf. AAEEBL wurde 2009 als weltweit agierende E-Portfolio-Organisation gegründet, in Kürze findet deren “ePortfolio World Summit” in Boston statt.

Eingeladen wurde ich von Gerd Bräuer, den ich über das Internationale Netzwerk Portfolio kennen gelernt habe. Gerd hat als Schreibdidaktiker langjährige Erfahrung mit Portfolios, seit einigen Jahren im Zusammenhang mit der beruflichen Ausbildung auch vermehrt in elektronischer Form. Neben Vorträgen wird es auf der Tagung auch Posterpräsentationen und Workshops geben, Details siehe Flyer anbei.

Ich werde zu Implementierungsstrategien an Hochschulen sprechen – wenn sich mein Zeitplan für den Sommer weiterhin gut ausgeht, kann ich wahrscheinlich über erste Ergebnisse aus meinem Dissertationsprojekt berichten. Mehr wird noch nicht verraten …

Bitte Infos und Flyer an Interessierte weiter leiten!

PS: Die Donua Uni entwickelt auch einige Mahara PLugins, die sicherlich einen Test wert sind. Ich freue mich schon auf die Veröffentlichung in der Community!

05.07.2011
von Heinz Krettek
Keine Kommentare

h1moodle goes googleplus

If you want to see my googleplus profil please visit gplus.to/hmoodle       (QR Code)

 

“Ihr solltet euch bei googleplus anmelden!”
“Was ist das denn?”
“Es ist nicht Facebook!”
“What´s it´s like?”
“Facebook”

(URL: https://plus.google.com/107607438722420202371/posts/hA9QHHNFAnM)

Wer Lust hat, darf sich gerne bei mir melden, mein Kreis (circle) “Einladungen” hat noch Platz!!

 

02.07.2011
von Heinz Krettek
2 Kommentare

Mahara eBook for free

Mahara free eBookEndlich ist diese tolle Einführungsbuch für den Mahara Einsatz auch online und kostenlos verfügbar. Ich durfte am Review teilnehmen und kann es nur empfehlen. Die Beispiele beziehen sich auf die Version 1.2, aber passen immer noch auch für die aktuelle Version.

 

Ein zweiter Auftrag war noch spannender, selbst als Reviewer habe ich eine ganze Menge hinzu gelernt. Das Buch wendet sich an fortgeschrittene Nutzer ;-) und enthält ganz viele schmackhafte Kochrezepte für die Arbeit mit Mahara (http://www.packtpub.com/mahara-1-4-cookbook-for-training-education/book)

 

 

 

Guten Appetit!


PS: Schaut auch einmal hier vorbei:

23.06.2011
von Heinz Krettek
Keine Kommentare

21 3/4 ways to get involved in Mahara

Die Mahara Konferenz in Southampton Solent University, Southampton, UK ist gerade zu Ende gegangen. Die Teilnehmer/innen waren begeistert und haben über die einzelnen Präsentationen auch auf Twitter (#maharauk11) ausführlich und laufend berichtet. Die Wiki-Seite gibt einen Überblick und ist Einstiegspunkt für die veröffentlichten Materialien.

 

 

 

Kristina zeigt in einer tollen Präsentation wie das Mahara Projekt unterstützt werden kann:

Ganz in diesem Sinne soll das Mahara-Handbuch in loser Folge Anleitungen für die Arbeit mit Mahara zur Verfügung stellen. Wer kann hier Ideen beisteuern?

26.05.2011
von Heinz Krettek
2 Kommentare

Mahara meets GoogleApps

Eine sehr erfreuliche Nachricht war im IRC Developer Meeting zu lesen:  Mahara 1.4 “unless serious bugs are reported, we should have a release in the first week of June” Die Vorfreude wird noch mehr durch ein neues Plugin gesteigert. Mahara meets GoogleApps :-D

Mahara meets GoogleApps

Mahara meets GoogleApps

Das von Gregor entwickelte Plugin wird standardmäßig im Mahara Core vorhanden sein und somit auch weiterhin weiterentwickelt und gepflegt werden. Beim Übersetzen der Strings und der Hilfedatei wurden die Möglichkeiten schnell klar.

Hier der Auszug aus der Hilfedatei

Wie wird eingebettet?

Google Docs

Google Apps for Education: Die Freigabe einzelner Dateien ist identisch wie bei einem regulären Google Apps-Konto.

Die Einrichtungsadministrator/innen können Google Apps so eingerichtet haben, dass nur Mitglieder Ihre freigegebenen Dateien einsehen können.
In diesem Fall sehen die Betrachter/innen einen Google Apps Anmelde-Bildschirm und die eingebetteten Dateien werden in der Ansicht sichtbar, wenn die Anmeldung erfolgreich war.

Dokumente

  1. Öffnen Sie Google Docs Dokumente
  2. Klicken Sie Freigeben und dann Im Web veröffentlichen (obere rechte Ecke)
  3. Klicken Sie die SchaltflächeVeröffentlichung starten
  4. Kopieren Sie den Dokumentlink oder den HTML-Code
  5. Fügen Sie ihn in den GoogleApps Block ein

Tabellen

  1. Öffnen Sie das Google Docs Tabellen
  2. Klicken Sie Freigeben und dann Im Web veröffentlichen (obere rechte Ecke)
  3. Klicken Sie die Schaltfläche Veröffentlichung starten
  4. Kopieren Sie den Dokumentlink aus dem Textbereich
  5. Fügen Sie ihn in den GoogleApps Block ein

Präsentationen

  1. Öffnen Sie die Google Docs Präsentation
  2. Klicken Sie Freigeben und dann Im Web veröffentlichen (obere rechte Ecke)
  3. Klicken Sie die Schaltfläche Veröffentlichung starten
  4. Kopieren Sie den Link aus dem Textbereich
  5. Fügen Sie ihn in den GoogleApps Block ein

Sammlungen

  1. Klicken Sie in Google Docs auf Meine Sammlungen oder Für mich freigebene Sammlungen (Linkliste auf der linken Seite)
  2. Wählen Sie die Sammlung aus, die eingebettet werden soll
  3. Klicken Sie den Freigabe – Einstellungen Link (auf der rechten Seite)
  4. Ändern Sie die Zugriffsberechtigung in Öffentlich im Web und speichern Sie die Änderungen
  5. Kopieren Sie den Link aus dem Textbereich
  6. Fügen Sie ihn in den GoogleApps Block ein

Google Text & Tabellen-Betrachter

Der Google Text & Tabellen-Betrachter arbeitet wie die Vorschaufunktion in Gmail. Sie können eine Datei einbetten, die direkt über das Internet angezeigt werden kann. Dazu kopieren Sie die komplette URL (einschließlich des Dateinamens) über die die Datei erreichbar ist in den GoogleApps Block.

Google Text & Tabellen-Betrachter unterstützt momentan das Einbetten folgender Dateitypen: PDF, TIFF, PPT, DOC, DOCX.

Anmerkung: Auf Dateien, die bei Mahara hochgeladen wurden, kann nicht zugegriffen werden, so dass diese nicht eingebettet werden können.

Google Kalender

  1. Öffnen Sie Google Kalender
  2. Klicken Sie Einstellungen und dann Kalender-Einstellungen (oben rechts im Menü)
  3. Öffnen Sie die Registerkarte Kalender in der linken oberen Ecke
  4. Markieren Sie den Kalender, der eingebettet werden soll
  5. Auf der Registerkarte Kalenderdetails befindet sich die Option Diesen Kalender einbetten
  6. Passen Sie das Layout des Kalenders an und kopieren Sie dann den HTML-Code aus dem Textbereich
  7. Fügen Sie ihn in den GoogleApps Block ein

Google Maps

  1. Öffnen Sie Google Maps
  2. Klicken Sie den Meine Karten Link auf der linken Seite
  3. Markieren Sie die Karte, die eingebettet werden soll
  4. Klicken Sie den Link Link oder das Symbol Link in der rechten oberen Ecke
  5. Passen Sie das Layout der Karte an und kopieren Sie den HTML-Code
  6. Fügen Sie ihn in den GoogleApps Block ein

Anmerkung: Benützen Sie die Schritte 2 und 3 nur, wenn Sie eigene Google Maps einbetten wollen. Sie können die Schritte 2 und 3 überspringen, wenn Sie eine beliebige Google Map einbetten wollen.

Google Bücher

  1. Öffnen Sie Google Bücher
  2. Suchen Sie das Buch, das eingebettet werden soll
  3. Klicken Sie den Link Vorschau oder die Schaltfläche des Buches
  4. Klicken Sie das Symbol Link in der rechten oberen Ecke
  5. Kopieren Sie den HTML-Code des Buches
  6. Fügen Sie ihn in den GoogleApps Block ein

Anregungen für eine Optimierung des Textes sind wie immer herzlich willkommen. Wer gerne einmal vorab einen blick auf das Mahara 1.4 Release werfen möchte, sollte eine Mail schreiben ;-)

04.05.2011
von Heinz Krettek
1 Kommentar

Mahara 1.4 bringt MobileUploads

Screenshot Dateibereich Das nächste Mahara Release steht kurz bevor. Kristina Hoeppner hat auf der #imoot “Release Candidate 1 for version 1.4 will come out around mid-May 2011″ verkündet.

Ein Highlight der neuen Version ist sicherlich die Möglichkeit, Bildmaterial vom Android Handy direkt in das Mahara Portfolio zu schicken.  Die verfügbare App ist schnell installiert und steht mit deutscher Nutzerführung bereit. Im Admin-Bereich muss dann nur die Option “Uploads via Handy erlauben” aktiviert werden (befindet sich bei “xxx/admin/site/options.php” im Bereich “Allgemeine Einstellungen“), dann können die Nutzer/innen bei den persönlichen Einstellungen das Sicherheitswort für die Handy Uploads eingeben. Diese Sicherheitswort wird bei jedem Uplaod aktualisiert, kann aber auch händisch auf beiden Seiten wieder neu festgelegt werden.