eWIEsion

eWIEsion [eVizH&n] ->> die Motivation oder Überzeugung, etwas zu erreichen.

Der Blick in die Zukunft: Mahara 1.4

| 15 Kommentare

Mahara 1.4 wird das nächste große Release der Neuseeländischen E-Portfolio Entwicklung sein. Catalyst und die Core-Entwickler wollen die Anwender mit ins Boot holen und haben eine Testsite eingerichtet. Kristina Hoeppner hat alle  aufgefordert ihre Meinungen und Ideen zu diskutieren.

Was gibt es Neues? Schwerpunkt der momentanen Arbeit ist die Überarbeitung der Menüstruktur. Der Screenshot zeigt, dass sowohl neue Begriffe gesucht werden, aber auch die vorhandenen Möglichkeiten neue sortiert werden sollen. „Create“ zeigt im  Submenü einige der Aufgaben, die bisher im „Profil“ auftauchten. Hier sind die Dateien und „Plans“ neu hinzugekommen. Die Blogs wurden mit einem neuen Begriff  „Journal“ in die oberste Mnüebene geschoben.

Als Betreuer des Deutschen Sprachpaketes macht ich mir Gedanken, wie die neuen Bezeichnungen sinnvoll übertragen werden sollen. „Create“ ist ein aktiver Vorgang; „Anlegen“, „Erschaffen“, „Erstellen“ passt irgendwie nicht so richtig. Ich verstehe auch nicht so recht, welche Absicht damit verfolgt wird. Das bisherige „Profil“ war für die Unterpunkte stimmiger? Die „Files“ sollten im Bereich „Portfolio“ bleiben.

Der Begriff „Blog“ ist den Anwendern geläufig. Was fangen die Nutzer/innen aber mit einem „Journal“ an. Ein „Lerntagebuch“ wäre nicht für alle Anwendungsmöglichkeiten passend. Ich würde mich über eine Diskussion hier freuen. Wie können wir für den deutschsprachigen Raum eine optimale Lösung finden.

Ein bereits lang erwarteter Ansichten Block ist ebenfalls bereits vorhanden. Die Entwickler haben begonnen eine Bildergalerie zu implementieren. Die dargestellten Thumbnails lassen sich in der Größe anpassen und bieten nun mit ein paar Klicks die Möglichkeit Bilder einzubinden.

Abschließend meine Frage an die Leser/innen:

Was haltet Ihr von den aktuellen Mahara Entwicklungen?

15 Kommentare

  1. Pingback: Tweets that mention eWIEsion » Der Blick in die Zukunft: Mahara 1.4 -- Topsy.com

  2. Heinz,

    igendwie passen mir die Ideen von 1.4 so recht. Ich bin auch der Meinung dass ‚Files‘ im ‚My Portfolio‘ bleiben sollten.
    Ich haette lieber eine Vereinfacherung gesehen wie Ich sie im Mahara forum beschrieben habe.

    Ansonsten mal abwarten

    • Hi Dirk,

      greetings from the snowy Black Forest.

      I think/hope that things for Mahara 1.4 are in progress and that we can look for „better“ things (such as sorting of menus) in the developmentcircles.

      Happy New Year

      Heinz

  3. Hallo Heinz,
    bin gerade über Twitter auf deinen Blog aufmerksam geworden und werde sicher öfter mal vorbeischauen.

    Ich meine, die Begrifflichkeiten bei Plattformen wie Mahara oder Moodle sind von zentraler Bedeutung, vor allem, wenn jemand neu damit zurechtkommen soll. Hier laufen oft viele Klicks in die Sackgasse, bis man an der richtigen Stelle gelandet ist. Und dann verlieren nicht nur Schüler schnell die Lust…
    Da Kommunikation, v.a., wenn sie zeitverzögert oder einseitig verläuft, ein extrem schwieriges Gebiet sein kann, fände ich es wichtig, egal, welche Begriffe verwendet werden, schnell auf eine Art Fahrplan zugreifen zu können, um herauszufinden, welche Aktionen sich hinter den Oberbegriffen verbergen.
    Herzliche Grüße und angenehme neue 364 Tage
    Barbara

  4. Hallo Barbara,

    auch ganz liebe Neujahrsgrüße nach Freakcity. Hätte ich dich beim Spiel gegen Oldenburg in der Halle treffen können? Stehplatz gleich neben den treuesten Fans war gxxx.

    Welche Ideen hast du für Optimierungen bei Mahara?

    Wie setzt du das Tool ein? Erfahrungen?

    LG Heinz

  5. Hallo Heinz,
    du in BA? Beim nächsten Mal bitte melden, dann gibt es wahlweise Kaffee oder Bamberger Bier ;-). Ich war leider schon lange nicht mehr in der Halle.

    Maharamäßig bin ich zur Zeit nicht aktiv, weil es unterrichtstechnisch gerade sehr ungünstig läuft. Ich verfolge aber mit großem Interesse deine Twitterbeiträge. Leider kann ich die Datenflut gar nicht bewältigen. Auch für mich stellt sich die Frage, wie sich das optionieren lässt. Den Google-Reader habe ich noch nicht getestet.

    Im letzten Schuljahr habe ich Mahara mit einzelnen Schülern getestet und denen, die sich damit vertraut gemacht haben, eine Extra-Bemerkung ins Zeugnis zukommen lassen, was bei einer Schülerin tatsächlich eine Rolle im Bewerbungsgespräch gespielt hat. Was willst du mehr?

    Optimierung? Wer nicht selbst programmiert, kann wahrscheinlich immer nur meckern (so wie ich), und das kann es ja auch nicht sein.
    Wie oben schon erwähnt, habe ich immer ein Problem mit den Begrifflichkeiten, s.a. https://magazin.brn-moodle.de/178

    LG Barbara
    P.S. Die notify-Funktion scheint nicht zu funktionieren

    • Hallo,
      yep, man gönnt sich ja sonst nix. Wir haben uns eine Nacht im Residenzhotel gegönnt (klasse Frühstücksbuffet) und dann das Spiel angeguckt. Am nächsten Morgen dann Stadtbummel mit Kaffee und schlesischer (Heimtat meiner Eltern) Mohnstriezel 😀

      Ich freue mich über deine Kommentare. George Siemens beklagt sich ja über Lurker. Durch das Statistik Plugin ahne ich, wer alles vorbeischaut und bin über die tollen Zahlen erstaunt. Das Mahara Post haben fast 300 Nutzer/innen gelesen.

      Meckerer bringen Alles voran. Trau dich!! Ich habe auch schon gemerkt, dass das Notify nicht klappt, blöd, aber ich arbeite daran 😉

      Du schreibst, dass (meine) Datenfülle dich erschlägt? Wie sollte ich die Posts verändern?

      LG Heinz

  6. Hallo Heinz,
    freut mich, dass du in BA gut aufgenommen wurdest, mit dem Residenzhotel kann ich natürlich nicht mithalten ;-).

    Die Posts solltest du auf keinen Fall verändern. Ich denke, jeder beißt sich da rein, wo es einem gerade passt. Und es ist natürlich sensationell, wenn jemand so breitbandmäßig aufgestellt ist wie du.

    Ok, meckern kann ich gut!

    LG aus Bamberg
    Barbara

    • Hi Barbara,

      herzlichen Dank für das Feedback 😀 Werde dich weiter mit Material wie auf einem Frühstücksbuffet versorgen 😉

      LG H1

  7. Hallo Heinz,
    das hier

    http://riecken.de/index.php/2011/01/mahara-erste-anwendungsszenarien/

    habe ich gerade gefunden. Vielleicht interessant für dich 😉
    LG
    Katrin

    • Hallo Katrin,

      herzlichen Dank für den Link, Ich habe Maik schon persönlich kennengelernt und schätze seine Arbeit. Er wird seine Mahara Erfahrungen sicherlich in weiteren Post veröffentlichen. Als Moodle Profi können wir von ihm interessante Mahoodle Dinge erwarten.

      Wie setzt du Mahara ein? Berichte doch einmal hier über deine Erfahrungen!!

      Lg Heinz

  8. Hallo Heinz,

    ich habe Mahara leider noch nicht im Unterricht einsetzen können. Mir wäre es am liebsten, wenn ich Mahara und Moodle irgendwo auf einem Server hätte, habe aber im Moment keines von beiden 🙁
    Ich könnte mir aber vorstellen, mit meiner 9. Klasse Mahara während des Betriebspraktikums zu nutzen, sozusagen als „Praktikumsbericht“. Muss mal genauer darüber nachdenken. Hättest du denn evtl. ein „Maharaplätzchen“ für mich?

    LG
    Katrin

    • Hallo Katrin,

      eigentlich schade, dass dein erworbenes Wissen so ungenutzt „rumliegt“ 😉

      Gerade während eines Praktikum kann die Portfolio-Arbeit ein gutes Bindeglied zu den Schüler/innen draussen im Leben sein. Sie können ein Blog führen, über ihre Erlebnisse berichten, Bilder der Highlights einbinden, den Tag mit den erhaltenen Leitfragen reflektieren. Du bekommst so schnell einen Überblick was gerade läuft und auch die Schüler/innen selbst können sich gegenseitig motivieren/stützen.

      Wie handhabst du den Praktikumsbericht? Eine liebevoll gestaltete Mahara Ansicht könnte auch in einer Bewerbungssituation genutzt werden.

      Wir können gerne in einer E-Mail die Nutzungsdetails klären?!

      LG Heinz

      eWIEsion, die Mahara Plattform für neue Formen der Praktikumsbegleitung 🙂

  9. Sehr geehrter Herr Krettek!
    Ich bin heute durch Zufall auf Ihren Mahara Blog gestoßen! Ich beschäftige mich erst 2011 mit Weblog und Mahara und werde nun öfter bei Ihnen vorbeischauen.
    LG
    Sabine

    • Hallo Sabine,

      herzlich Willkommen! Ich hoffe, dass interessante Artikel dabei sind. Die Liste der Kommentare zeigt, dass Fragen gerne aufgegriffen werden. Einfach trauen; aber da haben Sie ja mit Ihrem Kommentar schon den 1. Schritt getan.

      In welchem Bereich soll/wird denn mit Mahara gearbeitet werden?

      Liebe Grüße aus dem sonnigen Schwarzwald

      Heinz

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.