eWIEsion

eWIEsion [eVizH&n] ->> die Motivation oder Überzeugung, etwas zu erreichen.

Spannungsverhältnis – E-Portfolio, Personal Learning Environment und Digital Identity

| 4 Kommentare

Die Idee zu meinem Weblog ist während eines Skypechats mit Klaus Himpsl entstanden. Nachdem ich das Thema oder die aktuelle  Forschungsfrage: In welchem Spannungsverhältnis stehen E-Porfolio, Personal Learing Environment (PLE) und Digital identity?” bald schriftlich festgehalten hatte, begann die Arbeit .-) Was ist denn eigentlich ein Spannungsverhältnis? Im Duden ist folgende Defintion hinterlegt: “Das  [neue Impulse erzeugendes] Verhältnis von Position u. Gegenposition.”

Ich bin gespannt, welche neuen Impulse durch die Beschäftigung mit den Themen  rund  um die Portfolioarbeit entstehen. Wird durch E-Portfolio eine Position bestimmt und durch das PLE eine Gegenposition? Wie ist dann die Digital Identity einzuordnen?
Es folgte eine 1. Recherche im Internet und Tipps aus dem Neztwerk.  Reinhard Bauer hat mir freundlicherweise das folgende Schaubild zur Verfügung gestellt:

Reinhard Bauer Schaubild digital Identity

Construction of One’s Identity. A Student’s View on the Potential of EPortfolios

Seinen Artikel werde ich in den folgenden Tagen drucharbeiten und mich dann auch den weiteren Portoflioexperten widmen: Graham Atwell,  Thomas Bernhardt, Dr. Ilona  Buchem,  Stephen Downes,  Dr. Martin Ebner, Klaus Himpsl-Gutermann, Wolf Hilzensauer, Dr. Sandra Schaffert.

Wer kennt weitere  gute Quellen?

@Forschungstagebuch
Ich habe ganz viele Fundstellen im Internet gefunden. Fast zu viel *smile* Zeitweise sind in den Browsern 20 und mehr Tabs geöffnet. Es wird alles gebookmarkt, abe dennoch habe ich Angst wichtige fundstellen zu vergessen. Mit Hilfe von Rednotbook sammle ich erste Ideen offline und habe so ein erstes Lerntagebuch; die eingebauten Features (Tagcloud, Volltextsuche) erleichtern das Wiederfinden und Weiterverarbeiten.


Ich habe einie Artikel übe die Arbeit mit einem Forschungstagebuch gefunden. ein neuer Eintrag auf meiner Todo-Liste?!!

4 Kommentare

  1. Hallo Heinz,

    ich möchte Deine Frage “Was ist denn eigentlich ein Spannungsverhältnis?” aufgreifen und dazu passend fragen: Was ist denn eigentlich “Identität”?
    Identität ist als Konstrukt nicht direkt beobachtbar – also muss man es operationalisieren. Wie würdest Du operationalisieren? Oder würdest Du es ganz anders angehen, “Identität” zu fassen zu kriegen?

    Herzliche Grüße,
    Renate Ursula

    • Hallo Uschi,

      bei meinen “Forschungen” merke ich, dass der Begriff der Digitalen Identität für mich am schwierigsten ist. Daher ist meine Antwort hier knapp gehalten. Ich will die 3 Begriffe zunächst einmal in einzelnen Postings aufgreifen und so für mich die “Postionen” klären.

      Eiune kurze Definition für Digital Identity ist “die Präsenz im Internet” Diese knappe Formulierung versuche ich in der Folgezeit zu präzisieren.

      LG Heinz

  2. Hallo Heinz,

    auf die Gefahr hin, dass Du diese (legendäre) Präsentation schon kennst: Dick Hart über Identity 2.0 http://www.youtube.com/watch?v=RrpajcAgR1E

    lg
    Werner

    • Hallo Werner,

      herzlichen Dank für deinen Kommerntar.

      Dick Hart gehört zu meinen beobachteten Blogs

      Ich lese gerade so viel, vergesse dann das Bookmarken und so entsteht ein netter Weihnachtsstress.

      LG Heinz

      PS: freu mich über kritische Anmerkungen

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.